Ablauf der Zertifizierung

WHO und UNICEF haben die WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“ exklusiv beauftragt, das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ in Deutschland zu etablieren. Für die Durchführung der Zertifizierung wurde die unabhängige Zertifizierungsstelle ClarCert GmbH eingesetzt.

Anerkannte „Babyfreundliche Geburts- oder Kinderkliniken führen das Zertifikat der Zertifizierungsstelle. Außerdem erhalten sie von der WHO/UNICEF-Initiative eine Auszeichnungsurkunde mit Picasso-Motiv „Maternité" und Plakette sowie ein Logo "Zertifiziert von". Die Auszeichnungsurkunde ist patentrechtlich geschützt.

Zertifikat der Zertifizierungsstelle ClarCert GmbH
Auszeichnungsurkunde mit Picasso-Motiv und individueller Plakette
Logo für Babyfreundliche Geburtskliniken
Logo für Babyfreundliche Kinderkliniken

Alle drei Jahre wird geprüft, ob die Klinik dem Qualitätsstandard „Babyfreundlich" weiterhin entspricht. Daraufhin wird ein neues Zertifikat für drei Jahre erteilt.

Optionen bei der Re-Zertifizierung

Kliniken, die das System Babyfreundlich erfolgreich etabliert haben, haben nach der erfolgten 2. Rezertifizierung ab 01.01.2017 die Wahl, zwischen einer organisatorisch weniger aufwändigen, dafür jährlichen Überprüfung und dem dreijährigen Rezertifizierungsverfahren mit Wiederholaudit vor Ort. Mehr erfahren

Information und Anmeldung zum Zertifizierungsprozess

Audits (Zertifizierung) und Wiederholaudits (Rezertifizierung) werden bei der ClarCert GmbH angemeldet. Voraussetzung für die Anmeldung zum Audit ist die Mitgliedschaft in der WHO/UNICEF-Initiative.

ClarCert GmbH
Gartenstr. 24, 89231 Neu-Ulm
Ansprechpartnerin: Monique Vogler
Tel. 0731 705116-52, E-Mail: m.vogler@remove-this.clarcert.de
www.clarcert.com

Gern unterstützt Sie die WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“ bei der Vorbereitung. Informationen dazu unter Beratungsangebote.

zurück nach oben