Aktuelle Meldungen

Weltstillwoche 2017

„Stillen fördern – gemeinsam!“ - „Babyfreundlich“ als Partner der Bindungs- und Stillförderung

Bei Online-Verlosung 25 Bonding-Tops® zu gewinnen

 

 

Bergisch Gladbach, den 22. September 2017: Die Weltstillwoche vom 02. bis 08.10.2017 steht unter dem Motto „Stillen fördern – gemeinsam!“. Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken verstehen sich als wichtige Partner für die Mutter und junge Familie, um das Stillen zu fördern. „Das Personal einer Babyfreundlichen Geburts- oder Kinderklinik wird speziell in der Stillberatung geschult und macht die Eltern ‚fit‘ für die Stillzeit“, so Dr. Carsten Böing, Erster Vorsitzender der WHO/UNICEF-Initiative. „Bei ‚Babyfreundlich‘ bedeutet Stillförderung immer auch, die Eltern-Kind-Bindung zu fördern. Das Entstehen dieser Bindung nennen wir ‚Bonding‘. Das Stillen ist die natürliche Folge eines gelungenen ‚Bondings‘.“ Deshalb verwirklichten Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken die sogenannten B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhten. B.E.St.® stehe für „Bindung“, „Entwicklung“ und „Stillen“, betonte Dr. Böing.

Mit dem Bonding-Top® Bindung und Stillen unterstützen
Hilfreich für Still- und Bindungsförderung sei das so genannte „Bonding-Top®“, das Müttern eine entspannte Nähe zu ihrem Baby ermögliche, so Dr. Böing weiter. Das Bonding-Top® ist ein elastisches Top aus weicher Baumwolle. Die Mutter streift das Bonding-Top® über, so dass es ihre Brust und ihren Oberbauch bedeckt. In dieses „Bonding-Top®“ oder auch „Bonding-Tube“ wird das Kind hineingenommen. Der mäßige Druck, mit dem der elastische Stoff das Kind festhält, erinnert an die Enge im Mutterleib und wirkt beruhigend. Auf der Aktionsseite der WHO/UNICEF-Initiative im Internet ist ein Video veröffentlicht, in dem die Handhabung des Bonding-Tops® gezeigt wird. „Weil bei „Babyfreundlich“ Stillen und Bonding zusammengehören, haben wir Bonding-Tops®  mit einem Aufdruck der WHO/UNICEF-Initiative produzieren lassen. Übrigens ist gerade für Mütter, die nicht stillen, das Bonding-Top® besonders wichtig, da es zum Haut-zu-Haut-Kontakt ermuntert und damit den Bindungsaufbau fördert. Zur Weltstillwoche verlost die WHO/UNICEF-Initiative 25 Bonding-Tops® an junge Eltern“, hebt Dr. Böing hervor.

Internationale Woche zu Förderung des StillensDie Weltstillwoche findet seit 1991 jährlich in der 40. Kalenderwoche statt, so auch in Deutschland. Sie gilt als größte gemeinsame Kampagne für das Stillen, an der sich eine Vielzahl von Organisationen in mehr als 120 Ländern beteiligen. Die World Alliance for Breastfeeding Action (WABA) gibt das jährliche Motto heraus. WABA ist eine globale Initiative für den Schutz, die Förderung und die Unterstützung des Stillens weltweit. Die Weltstillwoche 2017 steht unter dem internationalen Motto „Sustaining Breastfeeding – Together!“. Die stillfördernden Verbände in Deutschland haben sich auf den Slogan „Stillen fördern – gemeinsam!“ verständigt.

Immer mehr Babyfreundliche Kliniken in Deutschland
Babyfreundliche Kliniken haben die B.E.St.®-Kriterien nachweislich in ihrer Praxis verankert. B.E.St.® steht für „Bindung“, „Entwicklung“ und „Stillen“. Damit setzen sich Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken ganz besonders für die Förderung des Stillens ein. In Deutschland haben sich 130 Krankenhäuser der Initiative angeschlossen, 102 davon sind als „Babyfreundlich“ anerkannt. 20 Prozent der Neugeborenen kommen in diesen Kliniken zur Welt. Studien belegen, dass „Babyfreundlichkeit“ die frühe Eltern-Kind-Bindung und das Stillen fördert. Babys, die in Babyfreundlichen Geburtskliniken zur Welt kommen, werden häufiger und länger gestillt.

Pressefoto und QR-Code zum Download 

Aktionsseite zur Weltstillwoche 2017 mit Video und weiteren interessanten Informationen zum Bonding-Top® 

Zur Online-Verlosung 

Bei Fragen und Interview-Wünschen wenden Sie sich bitte an die WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“
Geschäftsführerin: Gisela Meese M.A.
Tel.: 02204  404590, E-Mail:
info@babyfreundlich.org

zurück nach oben