Zertifizierungskommission

Die Zertifizierung „Babyfreundlich“ erfüllt die Kriterien eines unabhängigen Zertifizierungsprozesses. Voraussetzung dafür ist, dass bei Organisation und Durchführung der Zertifizierung die exekutiven, legislativen und judikativen Funktionen voneinander getrennt sind und von unterschiedlichen Instanzen ausgeübt werden („Gewaltenteilung“).

Die ClarCert GmbH zertifziert im Auftrag der WHO/UNICEF-Initiative Geburts- und Kinderkliniken. Der Auftrag umfasst die administrative Steuerung der Verfahren und die systemorientierte Qualifizierung der Gutachterinnen. Dabei ist die ClarCert GmbH auf eine rein exekutive Funktion festgelegt.

Als legislative Instanz ist die Zertifizierungskommission für die fachliche und inhaltliche Weiterentwicklung des Zertifizierungssystems verantwortlich. Der Ausschuss zur Zertifikatserteilung bildet die Judikative. Die qualifizierten Ausschussmitglieder entscheiden in letzter Instanz darüber, ob eine Zertifizierung erteilt wird. 

Organigramm

Zum Vergrößern auf Grafik klicken.

Die Zertifizierungskommission setzt sich zusammen aus

•    dem Vorsitzenden
•    dem stellvertretenden Vorsitzenden
•    den stimmberechtigten Mitgliedern sowie
•    den beratenden Mitgliedern.

Der Vorstand der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“ benennt und bestellt die stimmberechtigten und beratenden Kommissionsmitglieder.

Mitglieder der Zertifizierungskommission

Stimmberechtigt

  • Utta Reich-Schottky (Vorsitz)
  • Dr. Carsten Böing, IBCLC (Stell. Vorsitz)
    Dr. Carsten Böing ist Erster Vorsitzender der WHO/UNICEF-Initiative. Mehr erfahren.
  • Dr. Jutta Adler, IBCLC
  • Dr. Stefan Kniesburges, IBCLC
  • Michaela Strümper-Brix, IBCLC
  • Susanne Henzler, IBCLC

Beratend

  • Thea Juppe-Schütz, IBCLC
  • Vertreter/in ClarCert
  • Vertreter/in der WHO/UNICEF-Initiative

zurück nach oben