Auszeichnungen 2012

Ubbio-Emmius-Klinik in Aurich: Zwei Kliniken zertifiziert

Am 16. November 2012 erhielten sowohl die Geburts- als auch die Kinderklinik der Ubbio-Emmius-Klinik in Aurich das Qualitätssiegel "Babyfreundlich". Bei der Geburtsklinik überzeugte vor allem die ganzheitliche Betreuung, die Vorsorge für Schwangere und die Beratungsangebote nach der Entlassung.
Die Kinderklinik hat das internationale Konzept einer familienorientierten und optimalen Betreuung von Müttern, Eltern und Neugeborenen der Pädiatrie einschließlich der Neonatologie umgesetzt. Sie ist die zweite Klinik bundesweit, die diese Kriterien umsetzt.
Insgesamt ist Niedersachsen nun auf Platz Drei der zertifizierten Babyfreundlichen Einrichtungen.

Im Bild: Das Team der Ubbo-Emmius-Klinik mit der Ehrenvorsitzenden der WHO/UNICEF-Initiative "Babyfreundlich" Johanna Volkenborn-Gerds (dritte vorne links) und der TV-Moderatorin des NDR, Vera Cordes (rechts daneben).

GRN-Klinik Weinheim ausgezeichnet - Baden-Würrtemberg Nr. 1

Die GRN-Klinik Weinheim erhielt am 07.11.2012 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. „Die Auszeichnung Ihres Hauses als „Babyfreundliche Geburtsklinik“ beinhaltet die Herausforderung, permanent hervorragende Betreuungsqualität zu gewährleisten und unterstützt Sie bei Ihrem Bemühen, den innigen Kontakt zwischen Mutter und Kind zu fördern. „Babyfreundlich“ steht für Qualität in der Geburtshilfe“. Dies sei für viele werdende Eltern ein wichtiges Argument, ihr Kind dort zur Welt zu bringen. „Deshalb entscheiden sich immer mehr werdende Eltern für „Babyfreundlich“, betonte Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats.

v.l.n.r. Dr. Lelia Bauer, Chefärztin, und Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative

Erstes Babyfreundliches Krankenhaus in München

Das Städtische Klinikum München-Schwabing erhielt am 24.10.2012 das Qualitätssiegel „Babyfreundliche Geburtsklinik“. Es ist das erste Haus in der bayerischen Landeshauptstadt mit dem internationalem Zertifikat von WHO und UNICEF. „B.E.St.® steht für `Bindung´, `Entwicklung´ und `Stillen´. Diese Kriterien sind wissenschaftlich fundiert und ermöglichen die effektive Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, der kindlichen Entwicklung und des Stillens“, betonte Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats in feierlichem Rahmen. Auch  
Edith von Welser-Ude, Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF, nahm an der Auszeichnung teil und sprach ein Grußwort.

V.l.n.r.: Jutta von Haxthausen, Fachkinderkrankenschwester Bereichsleitung, Petra Schwaiger, Kinderkrankenschwester IBCLC, Chefarzt Dr. Olaf Neumann, Ehrenmitglied Professor Dr. Jörg Baltzer, Edith von Welser-Ude für das Deutsche Komitee von UNICEF, Katharina Antl, leitende Hebamme

Klinikum Worms ist "Babyfreundlich"

Das Klinikum Worms wurde am 14.05.2012 mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet. Es ist die 4. Geburtsklinik in Rheinland-Pfalz, die zertifiziert wurde.  

"Es stellte eine große Herausforderung dar, die Anforderungen an ein Babyfreundliches Krankenhaus in einem Level-1-Perinatalzentrum mit ca. 1.600 Geburten im Jahr zu verwirklichen“, betonte Professor Dr. Thomas Hitschold, Chefarzt der Frauenklinik, bei den Feierlichkeiten. Tatsächlich gebe es bislang nur sehr wenige Zentren, die dies geschafft hätten.

Im Bild u.a.: Prof. Dr. Thomas Hitschold, Chefarzt der Frauenklinik, (mit Auszeichnungsurkunde), rechts daneben: Staatssekretärin Jacqueline Kraege vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz, links daneben: Renata Schlicher, IBCLC, Laktationsberaterin, außen rechts: Prof. Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative

Herrenberg: 15. Babyfreundliche Klinik in BW

„Babyfreundliche Krankenhäuser unterstützen Eltern, eine feste Beziehung zu ihrem Kind zu entwickeln“ - Das Krankenhaus Herrenberg wurde am 19.03.2012 offiziell als „Babyfreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet. Es ist die 15. Geburtsklinik in Baden-Württemberg mit internationalem Prädikat. Damit nimmt dieses Bundesland den ersten Rang bei „babyfreundlich“ ein.

Im Bild von links: Landrat Roland Bernhard, ärztl. Direktor Michael Jungheimer, Klinikverbund-Geschäftsführerin Elke Frank, die Ehrenvorsitzende der WHO/UNICEF-Initiative Johanna Volkenborn-Gerds, Chefärztin Ines Vogel, lt. Hebamme Gudrun Zecha, Krankenhaus-Direktorin Melanie Zeidler, OB Thomas Sprißler.

Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin ausgezeichnet

Das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin erhielt am 25.01.2012 das Qualitätssiegel „Babyfreundliches Krankenhaus“. Das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum gehört jetzt zu den 68 Babyfreundlichen Kliniken bundesweit und ist das achte Haus mit dem internationalen Qualitätssiegel in der Bundeshauptstadt. Berlin ist damit bundesweit die Nummer Eins unter allen Großstädten mit Babyfreundlichen Kliniken.  

von links nach rechts: Stephanie Niechotz (Stillberaterin - Kreißsaal, Initiatorin), Evelyn Dahlke (Kommissarische Pflegedirektorin), Dr. Rolf Syben, MBE (Geschäftsführender Direktor), Jessica Witte-Winter (Ehrengast, Radio- und Fernsehmoderatorin), Claudia Rheinbay (Stellv. der leitenden Hebamme), Dr. Klaus Grunert (Stellv. Chefarzt / Leitender Oberarzt Geburtshilfe), Johanna Volkenborn-Gerds (Ehrenvorsitzende der WHO-/UNICEF-Initiative), Christina Dressing-Winu (Stationspflegeleiterin der Mutter-Kind-Station), Inka Titze (Still- und Laktationsberaterin – Mutter-Kind-Station, Initiatorin), Dr. Herbert Mecke (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin)

zurück nach oben