Auszeichnungen 2013

Hier finden Sie einzelne Auszeichnungsveranstaltungen.

Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch ist "Babyfreundlich"

Das Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch erhielt am 14.02.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundliche Geburtsklinik“. Kliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. „B.E.St.® steht für `Bindung´, `Entwicklung´ und `Stillen´. Dieses Zertifikat wurde erstmalig im Vogtland und zum vierten Mal in Sachsen übergeben.

Zur Pressemitteilung

Zur Berichterstattung im Vogtland-Regionalfernsehen

Geschäftsführerin Gisela Meese mit dem Team der Klinik.

Dritte Babyfreundliche Geburtsklinik in Schleswig-Holstein

Das Johanniter-Krankenhaus in Geesthacht wurde am 25.03.2013 mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ ausgezeichnet.  Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, unterstrich bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats, dass die Umsetzung der B.E.St.®-Kriterien.die effektive Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, der kindlichen Entwicklung und des Stillens ermöglichten. Gesundheitsministerin Kristin Alheit betonte in ihrem Grußwort, dass Geborgenheit ist ein Grundbedürfnis jedes Kindes sei. Die Nähe zu den Eltern direkt nach der Geburt trage positiv zu einem guten und geborgenen Start ins Leben bei. Sie dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geburtsklinik, die mit ihrem Engagement und dem richtigen Umfeld vielen Familien in Schleswig-Holstein einen gelungenen gemeinsamen Anfang ermöglichen. Chefarzt der Frauenklinik, Dr. med. Klaus von Oertzen betonte, dass besonderer Wert werde auf die Umsetzung der B.E.St.® Richtlinien gelegt werde. Sie seien ausführlich und vorbildlich mit der Leitlinie des Hauses und der der Kinderklinik Lüneburg verknüpft.

Zur Pressemitteilung

Professor Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative, überreicht die Auszeichnungsurkunde.

Babyfreundliche Geburtshilfe im Helios Klinikum Borna

Am 12.04.2013 erhielt das Helios Klinikum Borna die Auszeichnung als Babyfreundliche Geburtsklinik. Johanna Volkenborn-Gerds, Ehrenvorsitzende der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, hob bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats hervor, dass die Babyfreundliche Geburtshilfe nachweislich einen positiven Effekt auf das Entstehen einer Bindung zwischen Mutter und Neugeborenem habe. Diese sei wichtig, denn sie stärke das Kind und trage auch dazu bei, dass schwere Schicksale von Vernachlässigung und Misshandlung verhindert würden. „Deshalb entscheiden sich immer mehr werdende Eltern für `Babyfreundlich´“, betonte Volkenborn-Gerds.
"Wir sind wir sehr erfreut über diese internationale Auszeichnung, mit der die besonderen Leistungen unserer Babyfreundlichen Geburtshilfe bei der Betreuung von Mutter und Kind gewürdigt werden“, betonte der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin, Dr. med. habil. Ralf Robel.

Zur Pressemitteilung

Johanna Volkenborn-Gerds und das Team der Geburtshilfe im Helios Klinikum Borna freuen sich über die Auszeichnung als Babyfreunldichen Geburtsklinik.

Marienhospital in Herne "Babyfreundlich" - NRW ist Nr. 2

Die Universitätsklinik Marienhospital Herne erhielt am 22.04.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. Babyfreundlich´ steht für Qualität in der Geburtshilfe. Dies sei für viele werdende Eltern ein wichtiges Argument, ihr Kind in Babyfreundlichen Einrichtungen zur Welt zu bringen. „Deshalb entscheiden sich immer mehr werdende Eltern für `Babyfreundlich“, betonte Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative bei der feierlichen Übergabe. Die Universitätsklinik Marienhospital Herne gehört damit zu den 79 Babyfreundlichen Geburtskliniken bundesweit und ist das 11. Haus in Nordrhein-Westfalen mit dem internationalen Qualitätssiegel.

Zur Pressemitteilung

Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative, und Prof. Dr. Clemens Tempfer, Direktor der Frauenklinik, mit Baby Julika.

Carl-von-Basedow-Klinikum ist "Babyfreundlich"

Das Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis in Merseburg erhielt am 22.05.2013 die Auszeichnungsurkunde als Babyfreundliches Krankenhaus.
Andrea-Kathrin Loewig, Schauspielerin und prominenter Gast bei der Auszeichnung, betonte in ihrem Grußwort: „Für die meisten Eltern gibt es kaum einen schöneren Moment im Leben, als ihr Kind zum ersten Mal im Arm zu halten. In diesem Augenblick voll Liebe und Glück wird bei vielen der Grundstein für eine feste Eltern-Kind-Beziehung gelegt“. Die Babyfreundliche Geburtshilfe unterstütze Eltern dabei, eine feste Beziehung zu ihrem Kind zu entwickeln. „Dies hat nachweislich einen positiven Effekt auf das Entstehen einer Bindung zwischen Mutter und Neugeborenem. Diese Bindung ist wichtig, denn sie macht die Kinder stark“.

Zur Pressemitteilung

V.l.n.r.: Johanna Volkenborn-Gerds (Ehrenvorsitzende der WHO/UNICEF-Initiative), die Leitende Oberärztin Dipl.-Med. Anita Schmitt, Fachschwester Simone Lehmann, Teamleiterin für den Bereich Entbindung, Laktationsberaterin Fachschwester Heike Rissel, Leitende Hebamme Anke Nerlich sowie als Ehrengast, die Sängerin und Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig - auch bekannt als Oberärztin Dr. Kathrin Globisch aus der Sachsenklinik, die selbst im Carl-von-Basedow-Krankenhaus geboren ist.

Vierte Geburtsklinik in Hamburg "Babyfreundlich"

Das Katholische Marienkrankenhaus Hamburg erhielt am 05.06.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen.
Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, betonte bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats, dass Babyfreundliche Geburtshilfe über die übliche Routine hinaus gehe. Sie begleite Eltern und ihre Kinder vom ersten Kennenlernen an mit Rat und Hilfe.
Das Marienkrankenhaus ist die größte babyfreundliche Geburtsklinik im Stadtstaat. Es gehört jetzt zu den 79 Babyfreundlichen Kliniken bundesweit.

Zur Pressemitteilung

Gisela Meese (Geschäftführerin der WHO/UNICEF-Initiative), Priv.-Doz. Dr. Holger Maul, IBCLC, (Chefarzt Frauenklinik, Geburtshilfe und Perinatalmedizin), Susanne Böhm (RTL-Moderatorin), Petra Affeldt (Still- und Laktationberaterin)

Baden-Würrtemberg weiterhin Spitze

Die Frauenklinik der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal erhielt am 07.06.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“.

Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“ hob in seiner Laudatio hervor, dass Babyfreundliche Geburtskliniken bieten eine ganzheitliche Betreuung von der Vorsorge für Schwangere bis zu Beratungsangeboten nach der Entlassung bieten. Der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Professor Dr. med. Jürgen Wacker, unterstrich, dass gerade in den ersten Tagen der ständige Kontakt, auch Rooming-in genannt, die Mutter-Kind-Bindung, verstärke. „Besonders genießen die Eltern, dass wir im Nachtdienst zwei Schwestern einsetzen, die den jungen Familien gerade bei Wachzeiten in der Nacht professionelle Hilfe in dieser ungewohnten Situation bieten“, so der Chef der Frauenklinik.

Baden-Württemberg ist weiterhin bundesweit die Nummer Eins: Von insgesamt 79 Geburts- und Kinderkliniken mit der internationalen Auszeichnung gibt es 16 in diesem Bundesland, mehr als in jeder anderen Region Deutschlands.  

Zur Pressemitteilung

Das Team der Frauenklinik der Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal bei der Auszeichnungsfeier als Babyfreundlich. Links vorne mit Bronzestatue Chefarzt Prof. Dr. Jürgen Wacker. Rechts daneben mit der Auszeichnungsurkunde Prof. Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative.

NRW bundesweit Nr. 2 bei "Babyfreundlich"

Die Geburtshilfe des Marien-Hospitals Euskirchen erhielt am 13.09.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. "Das Stillen gibt dem Kind Sicherheit und Geborgenheit am vertrauten Körper der Mutter, es programmiert die Organfunktionen und den Immunschutz des Säuglings. B.E.St.® stärkt das Kind in seinen angeborenen Fähigkeiten und fördert seine gesunde Entwicklung“. Deshalb entschieden sich immer mehr werdende Eltern für „Babyfreundlich“, unterstrich Meese.

Das Marien-Hospital Euskirchen gehört jetzt zu den 80 Babyfreundlichen Geburts- und Kinderkliniken bundesweit und ist das elfte Haus in Nordrhein-Westfalen mit dem internationalen Qualitätssiegel.

Zur Pressemeldung

Das Team der Geburtshilfe um Chefarzt Dr. med. Norbert Golz (Mitte) mit Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative (mit Auszeichnungsurkunde).

Diakonissenkrankenhauses Dresden ausgezeichnet

Die Geburtsklinik des Diakonissenkrankenhauses Dresden erhielt am 27.09.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. Es ist die 5. Babyfreundliche Geburtsklinik in Sachsen. Bundesweit gibt es insgesamt 81 Geburts- und Kinderkliniken mit dieser Auszeichnung. „Das Personal der Geburtshilfe ist umfassend geschult und verfügt über hervorragendes theoretisches und praktisches Wissen im Stillmanagement“, betonte der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Professor Dr. Andreas Werner. „Wir haben außerdem unser umfassend informierendes Informationsheft `Stillen´, das alle Schwangeren und Familien erhalten, und ausführliches Material mit Tipps für das Wochenbett“.

Zur Pressemeldung

 

Von L. n. r.: Stellv. Pflegedirektorin Susanne Dunger, Ärztl. Direktor Prof. Dr. Andreas Werner, OÄ Agnes Zirkel, Stillbeauftragte Monika Belka, G. Meese, Mitte: QM-Beauftragte Katja Adolphi - Foto: Tigran Heinke

Geburtsklinik des Krankenhauses Winsen zertifiziert

Das Krankenhaus Winsen erhielt am 12.10.2013, das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. „B.E.St.® steht für `Bindung´, `Entwicklung´ und `Stillen´“.

„Mit großem Stolz nehmen wir diese internationale Auszeichnung entgegen, mit der die besonderen Leistungen unserer babyfreundlichen Geburtshilfe bei der Betreuung von Mutter und Kind gewürdigt werden“, betonte der Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. med. Johannes Klemm.

Das Krankenhaus Winsen gehört jetzt zu den 81 Babyfreundlichen Geburts- und Kinderkliniken bundesweit und ist das elfte Haus in Niedersachsen mit dem internationalen Qualitätssiegel. Gemeinsam mit NRW liegt das Bundesland damit jetzt auf Platz 2 bundesweit.

Zur Pressemeldung

vlnr. Chefarzt Dr.Joahnnes Klemm, PDL Brigitte Klinger, Stillberaterin Angela Sdhönfeld, Geschäftsführer Norbert Böttcher, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative Gisela Meese, Ärztl. Direktor Heiner Austrup, Bürgermeister André Wiese. - Copyright: Krankenhäuser Buchholz und Winsen gGmbH
Team der Geburtshilfe - Copyright: Krankenhäuser Buchholz und Winsen gGmbH

Kreiskrankenhaus Grünstadt als 5. Geburtsklinik in Rheinland-Pfalz babyfreundlich

Die Geburtsklinik des Kreiskrankenhauses Grünstadt erhielt am 31.10.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundlich“.

Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, sagte dazu bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats: „Babyfreundliche Geburtskliniken bieten eine ganzheitliche Betreuung von der Vorsorge für Schwangere bis zu Beratungsangeboten nach der Entlassung“. Babyfreundliche Geburtshilfe gehe über die übliche Routine hinaus und begleite Eltern und Kind vom ersten Kennenlernen an mit Rat und Hilfe. Mütter lernten, die Signale ihres Babys zu verstehen und darauf reagieren zu können. So wird das für die Gesundheit des Kindes so wichtige Stillen ein beglückendes Erlebnis für beide - Mutter und Kind“.

Zur Pressemitteilung

 

 

Von links: Hebamme Marion Gans, Leitung der gyn.-geburtsh. Abteilung Claudia Goldner, lt. Oberarzt Dr. Niko Grabowiecki, Chefarzt Dr. Dieter Rasel, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative Prof. Dr. Jörg Baltzer, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld

Dritte Babyfreundliche Geburtsklinik in Schleswig-Holstein

Das Johanniter-Krankenhaus in Geesthacht wurde am 25.03.2013 mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundlich“ ausgezeichnet.  Professor Dr. Jörg Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“, unterstrich bei der Übergabe des Auszeichnungs-Zertifikats, dass die Umsetzung der B.E.St.®-Kriterien.die effektive Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, der kindlichen Entwicklung und des Stillens ermöglichten. Gesundheitsministerin Kristin Alheit betonte in ihrem Grußwort, dass Geborgenheit ist ein Grundbedürfnis jedes Kindes sei. Die Nähe zu den Eltern direkt nach der Geburt trage positiv zu einem guten und geborgenen Start ins Leben bei. Sie dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geburtsklinik, die mit ihrem Engagement und dem richtigen Umfeld vielen Familien in Schleswig-Holstein einen gelungenen gemeinsamen Anfang ermöglichen. Chefarzt der Frauenklinik, Dr. med. Klaus von Oertzen betonte, dass besonderer Wert werde auf die Umsetzung der B.E.St.® Richtlinien gelegt werde. Sie seien ausführlich und vorbildlich mit der Leitlinie des Hauses und der der Kinderklinik Lüneburg verknüpft.

Zur Pressemitteilung

Professor Baltzer, Ehrenmitglied der WHO/UNICEF-Initiative, überreicht die Auszeichnungsurkunde.

Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch ist "Babyfreundlich"

Das Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch erhielt am 14.02.2013 das Qualitätssiegel „Babyfreundliche Geburtsklinik“. Kliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. „B.E.St.® steht für `Bindung´, `Entwicklung´ und `Stillen´. Dieses Zertifikat wurde erstmalig im Vogtland und zum vierten Mal in Sachsen übergeben.

Zur Pressemitteilung

Zur Berichterstattung im Vogtland-Regionalfernsehen

Geschäftsführerin Gisela Meese mit dem Team der Klinik.

zurück nach oben